Eberhardzell: Kein Platz für Horror-Clowns

Der Auftakt der kommenden Fasnet-Saison rückt näher. Am 11.11. werden in Eberhardzell traditionell die Masken abgestaubt, Neumitglieder in die Zunft aufgenommen und der Präsident der Saison gewählt. Dem fragwürdigen Trend wird ein Riegel vorgeschoben - Horror-Clowns werden nicht geduldet.

 

Seit Wochen berichten unterschiedlichste Medien über die „Horror-Clown“-Welle, welche gerade in den USA bedenkliche Ausmaße annimmt. Seit einigen Tagen kommen nun auch in Deutschland immer mehr Trittbrettfahrer zum Vorschein.

 

„In Eberhardzell haben Horror-Clowns keinen Platz.“ sagt Zunftmeister Polde Maucher. „Wir verfolgen die Berichtserstattungen und Entwicklungen kritisch und haben für uns festgelegt, dass kein Horror-Clown Zutritt zu einer Zunft-Veranstaltung hat.“ Seit vielen Jahren gibt es immer wieder Trends, welche den Brauchtumsgedanken der Fünften Jahreszeit in Frage stellen. Solange keine Straftaten begangen werden, sind hier die einzelnen Narrenzünfte zumeist machtlos.

 

Markus Scheffold, der 2. Zunftmeister stellt klar: „Ein Horror-Clown hat nichts mit Brauchtum zu tun. Wir werden alle mit entsprechender Verkleidung vor der Tür stehen lassen.“ Gerade an der Häsparade, welche am 04. Februar 2017 stattfinden wird, sieht der Zunftrat ein hohes Potential, dass einzelne Gäste mit dieser fragwürdigen Kostümierung anreisen könnten. Unter dem Motto „vergiss es!“ positioniert sich die Narrenzunft „Zeller Schwarze Katz“ Eberhardzell e.V. gegen Horror-Clowns.

 

„Wir hatten bislang nie Probleme in Bezug auf die Kleidung bei einer Veranstaltung.“ fügt Polde Maucher an. „Wir sind auch davon überzeugt, dass keiner unserer Mitglieder sich auf dieses Niveau herunter lässt.“ Vielmehr halten es Maucher und Scheffold für denkbar, dass externe Personen eine Zunftveranstaltung dazu nutzen, andere Gäste zu belästigen. Beide finden es bedenklich, mit welchen Themen man sich mittlerweile an der Fasnet beschäftigen muss.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenzunft "Zeller Schwarze Katz" Eberhardzell e.V.